Alles über die Stadtbahn

Kooperationsprojekt des Kiwanis-Clubs Weinsberger Tal: Viertklässler lernen Regeln und selbstständige Nutzung des Verkehrsmittels
Was ist eine Stadtbahn, wie funktioniert sie, was muss man beachten? Antworten auf diese und weitere Fragen vermittelt ein Zielgruppenprojekt des Kiwanis-Clubs Weinsberger Tal.
Im Fokus stehen Grundschüler der vierten Klassen an Schulen im Weinsberger Tal, die kurz vor ihrem Wechsel an weiterführende Schulen auf die verkehrsgerechte und verkehrssichere, selbstständige Nutzung des wichtigen Verkehrsmittels Stadtbahn vorbereitet werden.

Gemeinsam mit den Kooperationspartnern, der Michael-Beheim-Schule Obersulm-Willsbach, der Grundschule Eschenau, der Verkehrsprävention des Polizeipräsidiums Heilbronn, dem Heilbronner Nahverkehrs Verbund HNV, der Fahrdienstleitung der Deutschen Bahn, der Kirchlichen Bahnhofsmission Heilbronn und der Bundespolizei Heilbronn ist das die sechste Veranstaltung seit Einführung im Jahre 2010.
Während der Dauer der Veranstaltung werden die Schüler von Kiwanis-Mitgliedern oder Kooperationspartnern betreut. Die theoretische Einführung beginnt in der Michael-Beheim-Schule, die praktische Einweisung erfolgt am Bahnhof Obersulm-Sülzbach und während der Stadtbahnfahrt. Thematisiert werden die Gefahren die der Schienenverkehr beinhaltet sowie Hinweise zur Fahrplanauskunft, Verhaltensmaßregeln bei einer Bahnfahrt, Ansprechpartner bei Problemen und die Folgen von Vandalismus.

Bahnhofsmission Erstmals wird die Kiwanis Aktion durch Sponsoren unterstützt. Dadurch kann unter anderem der Bahnhofsmission vor Ort kindgerechtes Spielzeug überreicht werden. Ein Besuch im Heilbronner Hauptbahnhof mit Führung durch Bundespolizei und Deutsche Bahn sowie eine Visite bei der Bahnhofsmission und im Stellwerk gehören ebenso zu diesem Tag wie die Verpflegung mit Getränken und Brezeln. Den Abschluss bildet die Fahrt zurück durch das Weinsberger Tal nach Obersulm. red
 

Artikel in Heilbronner Stimme 12.6.2015