Powered by Drupal

Spenden für Löwensteiner Kinderfreizeit

Erwin Nitsche (von links) mit Ursel Ganz und Dr. Herbert Wolf sowie glücklichen Freizeitteilnehmern. Foto: Stöhr-Michalsky

Der Service-Club Kiwanis Weinsberger Tal und die Bürgerstiftung Obersulm spendeten gemeinsam 2500 Euro für die Löwensteiner Kinderfreizeit in der Evangelischen Stiftung Lichtenstern. „Diese Einrichtung für Grundschulkinder ist eine bewährte Einrichtung“, sagt Kiwanis-Präsident Erwin Nitsche. „Die Kinder können sich in einem geschützten Raum entwickeln und entfalten.“
Nachhaltigkeit sei bei Kiwanis ein großes Merkmal, betonte er. Diese sei hier gegeben. Das sozial-kulturelle Projekt, das im 20. Jahr in den Sommerferien unter der Leitung von Ursel Ganz stattfindet, unterstützt der Service Club im Weinsberger Tal mit 2200 Euro.

300 Euro legte die Bürgerstiftung Obersulm dazu, da auch Kinder aus der Gemeinde an der Löwensteiner Kinderfreizeit teilnehmen. „Wir haben die Unterstützung und Förderung von Kindern und Jugendlichen in der Satzung, das ist uns wichtig. Dazu gehören auch Kinderfreizeiten“, sagt Dr. Herbert Wolf, Vorsitzender des Stiftungsvorstands.
Der Träger der Kinderfreizeit mit pädagogischen und künstlerischen Fachkräften ist der TSV Löwenstein. 500 Euro spendete die Volksbank Sulmtal für die Anschaffung von Material und Instrumente für die Klangwerkstatt als weiterer Baustein der Kinderfreizeit.

Artikel von mam in Heilbronner Stimme 14.8.2015