Herzensangelegenheit

Die Bürgermeister des Weinsberger Tals bei der Übergabe der Schulranzen

Der Kiwanis-Club Weinsberger Tal e.V. hat sechs Kommunen des Bürgermeistersprengels Weinsberger Tal 29 hochwertige Scout-Schulranzen mit Inhalt für Schulanfänger aus sozial bedürf-tigen Familien und aus Flücht-lingsfamilien im Gesamtwert von rund 6000 Euro gespendet. 
Vor der Sprengelversammlung der Bürgermeister im Weinhaus in Eberstadt übergab Eric Sohnle (Ausschuss Förderprojekte) vom Kiwanis-Club Weinsberger Tal e.V., den anwesenden Rathaus-chefs symbolisch je einen Schul-ranzen. Eric Sohnle: „Es ist uns eine Herzensangelegenheit diesen Kindern und ihren Familien zu helfen, dafür arbeiten wir und en-gagieren uns ehrenamtlich“. 
Von der Spende, die durch die Gemeinden anonym an bedürftige Familien weitergegeben wird, pro-fitieren Schulanfänger in Erlen-bach (4 Schüler), Weinsberg (8), Ellhofen 2), Lehrensteinsfeld (2), Obersulm (9) und Wüstenrot (4).
Im Namen aller Kommunen be-dankte sich Lehrensteinsfelds Bürgermeister Björn Steinbach: „Eine super Aktion. Für uns ist die Zusammenarbeit mit dem Ki-wanis-Club sehr erfreulich, da wir als Schulträger zum wiederholten Male von dieser Spende profitie-ren“.
Bereits zum achten Mal, seit 2013, führen die Kiwanis diese Spen-denaktion durch. Insgesamt hat der Verein seit Beginn 38.250 Eu-ro in das soziale Projekt investiert. 
Die Zusammenarbeit mit den Kin-dergärten, die den Bedarf an Schulranzen anonym an die Ge-meindeverwaltung melden und dann die Kiwanis-Spende anonym verteilen, funktioniert seit Jahren hervorragend. (kre)