Neues Präsidium beim Kiwanis-Club Weinsberger Tal

Der neue Kiwanis-Club Präsident Markus Kress (re.) mit seinem Vorgänger Hans-Jürgen Ott (Foto: ©artofpoggel)

Nach zweijähriger Amtszeit übergab Hans-Jürgen Ott die Leitung des Kiwanis-Clubs Weinsberger Tal an den Obersulmer Markus Kress. Der Rückblick des scheidenden Präsidenten war überschattet von der Corona-Pandemie, die die meisten geplanten Club-Aktivitäten Makulatur werden ließ. Dennoch konnten zentrale Projekte, wie das Eltern-Café und die Schulranzen-Aktion nachhaltig weitergeführt werden. Hans-Jürgen Ott bedankte sich bei allen Mitgliedern für die engagierte und erfolgreiche Zusammenarbeit in dieser für alle schwierigen Zeit.

Die Bandoneon-Spielerin Karin Eckstein umrahmte die Amtsübergabe in den Clubräumen im Weinsberger Hotel Rappenhof mit lateinamerikanischen Klängen. Markus Kress, Jugendreferent der Gemeinde Obersulm, bedankte sich bei Hans-Jürgen Ott für seinen unermüdlichen Einsatz mit einem Präsent. Er stellte das neue Präsidium vor mit Roman Leon Liedtke als Vizepräsident, Johanna Mohrlok und Michèle Jarry-Anton als Sekretärin und Georg Tominski als Schatzmeister. Die Rückkehr zu Normalität und Kontinuität und moderates, an den Clubinteressen orientiertes Wachstum benannte Kress als anstehende Aufgaben. Im Mittelpunkt der Clubtätigkeit sollen nach wie vor innovative Projekte und Events zugunsten von Kindern und Jugendlichen im Weinsberger Tal stehen - vor allem dort, wo staatliche Mittel fehlen.

Bildergalerie: